Erste Tests mit bewegtem Zeitraffer


0,18 Grad sind doch recht viel. also muss microstepping her. Das bedeutet 0,018 Grad pro microstep. Da aber die Schrittmotoren jämmerlich jaulen, wenn man Einzelschritte macht, habe ich mal 4 microschritte pro Foto eingestellt. Mal sehen ob es morgen schöne Wolken gibt. Da microstepping aber kein so hohes Drehmoment hat, muss ich den Schwerpunkt der Kamera in den Drehpunkt verschieben.
Wenn das tut, geht’s ans LCD kaufen und mit I2C rumexperimentieren. Habe bei EBay einen Händler gefunden, der sowohl I2C LCDs verkauft als auch ein Analoges Buttonfeld. Damit ließe sich eine schöne Steuerung basteln.


Flattr this

Advertisements

Über arduphototobot

Ich wollte einfach nur meine Erlebnisse dokumentieren, die ich beim Aufbau eines Automatischen Photo-Robotes mit einem Arduino gehabt habe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s