Griffel verbrannt aber Scheckengetriebe Horizontal ist drin


Nachdem meine Familie heute etwas nach mir heim kam, habe ich die Zeit genutzt und mein 2. Schneckengetriebe für die Horizontalachse auch einzubauen. Dabei habe ich vergessen, dass wenn man eine Hohlschnecke von 4 auf 5 mm aufbohrt und wenn diese dann auch noch aus Metall ist, man sie nach dem Bohren erst mal nicht mit bloßen Fingern anfassen sollte. Naja. Ich hab ja nicht vor in nächster Zeit meinen Daumenabdruck irgendwo biometrisch erfassen zu lassen. Dafür ist mir noch eine neue Anwendung des Arduinophotobots eingefallen. Eigentlich könnte man auch schöne langsame automatisierte Schwenks mit dem Ding machen. Also Menü erweitert, kleine Funktion geschrieben und schon hat man einen schönen Schwenk zum 180° um die Horizontalachse. Natürlich löst der Arduino vorher noch kurz aus. Allerdings kann man den Ton der Kamera direkt nicht verwenden, da der Schrittmotor ein wenig laut ist.

Noch was, was nicht mit dem Roboter an sich zu tun hat. Gerade habe ich die Firmware meiner Canon EOS400D auf die 400plusfirmware aufgebohrt. Eigentlich hat mich nur 1 Feature angelockt: bis zu 9 Aufnahmen in einer Belichtungsreihe von -6 bis +6 Blendenstufen. Da kann man mal ein HDR draus machen.  Wen es interessiert:

http://code.google.com/p/400plus/

UPDATE: Gerade lösche ich die Firmware wieder. Günde sind folgende:

  • Intervall kann der Arduino besser, weil er eben dann auslöst wenn kein Motor läuft
  • ISO 3000 rauscht natürlich recht stark (Hab 1600 und 3000 Ausprobiert)
  • Einige Features stören nur (Warum tut mein Blitz nicht mehr? Ah ausgeschaltet im 400plus Menü
  • 9er Bracketing kann ich auch mit dem Arduino machen (Bulb und dann eben den Auslöser so lange betätigen lassen
  • Der wichtigste Punkt ist aber, dass die Kamera sich nicht mehr normal verhält. Manchmal muss man den Akku raus nehmen, damit sie wieder normal läuf.

Also wenn man nicht gerade an einem Roboter baut, der das alles schon quasi in HW macht ist die 400Plus Firmware zu empfehlen wenn sie noch ein wenig stabiler wird.

 

Advertisements

Über arduphototobot

Ich wollte einfach nur meine Erlebnisse dokumentieren, die ich beim Aufbau eines Automatischen Photo-Robotes mit einem Arduino gehabt habe.
Dieser Beitrag wurde unter Arduino, CHDK, HDRi, Panorama, Roboter, Zeitraffer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s