Open Hardware ist gut, aber…


Irgendwas ist immer. Gerade habe ich herausgefunden, dass ich zwar ein zum Circuits@Home baugleiches USB-Hostshield von Sparkfun habe, dieses aber doch nicht SO baugleich ist. Zumindest nicht so, dass man sowohl 204 LCD UND das USB Hostshield betreiben kann. Auf der Circuits@Home-Seite steht zwar ein Codebeispiel, bei dem wird das LCD allerdings mit den Pins 2-7 verbunden. Bei meinem Shield ist aber Pin 7 des Arduinos für das USB Hostshield  (MAX_RESET) verwendet worden und deswegen musste ich auch ein define einfügen. Im orginal ist das nicht so. Deswegen habe ich jetzt nochmal beim Händler meines Mistrauens auch ein USB Hostshield in Orginal von Circuits@home bestellt. Natürlich hätte ich auch den Arduino mega nehmen können, aber dazu müsste ich den Arduinophotobot weiter kanibalisieren als ich es jetzt schon getan habe.

Ansonsten bin ich gerade daran alles nochmal neu zu schreiben. Vor allem die Menüs habe ich in ein eigenes Headerfile ausgelagert und mit einem struct gebaut. Im Struct wird zuerst die Anzahl der Menüpunkte angegeben und dann folgen die einzelnen Punkte. Damit kann ich dann einer Zeige-Menü-Funktion eines der Menu-Structe geben und diese zeigt das dann an. Vielleicht erweitere ich das dann noch mit einem Menütitel.

Hier noch der neueste Stand. Die doppelte Lagerung habe ich aufgegeben, da die Bohrlöcher trotz Ausgebildeten Metallverarbeitungskünsten nicht so genau geworden sind. Beim Drehen um die Hochachse gab es immer wieder Punkte an denen es schwer wurde den Ausleger zu drehen. In der größeren Zahnriemenscheibe wurde ein 3/8 Zoll gewinde geschitten und darin dann ein Reduzieradapter auf 1/4 Zoll versenkt. Damit klappts auch mit dem Billigstativ.

Miniarduino mit abgebauter doppellagerung auf 10 Eurostativ

Todos sind noch:

  • Warten auf das USB-Hostshield von lipoly.de
  • Spannungswandler für Kamera und entsprechende Adapterkabel
  • Löcher für SUB-D Buchsen in das Gehäuse fräsen.
  • Arduino mega ins neue Gehäuse umziehen (Löcher fräsen, Abstanshalter einbauen)
  • Stromversorgungsbuchse einpassen
  • Programm schreiben
  • Stromverbrauch messen (damit kann man dann sagen, wieviele Shots man ca. noch machen kann)
  • Verbesserungen an Verbindungen zwischen den Zahnrädern Achsen. Im Moment nur mit Madenschraube gehalten. Zukünftig mit Metalldorn.
  • Photos und Zeitraffer machen
Advertisements

Über arduphototobot

Ich wollte einfach nur meine Erlebnisse dokumentieren, die ich beim Aufbau eines Automatischen Photo-Robotes mit einem Arduino gehabt habe.
Dieser Beitrag wurde unter Arduino, CHDK, HDRi, Panorama, Roboter, Zeitraffer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Open Hardware ist gut, aber…

  1. Torsten schreibt:

    Wie man es macht, man macht es falsch.
    Ich hatte mit auch das Sparkfun USB Host shield bestellt.
    Leider läuft das Teil aber nicht am Mega, da die SPI Pins dort anders liegen. Also musste ich mir nun die mit Kabeln entsprechend umbiegen. Schön ist das nicht. Und dann lief auch mein Display Shield nicht weil natürlich auch die i2c Pins auf dem Mega umgezogen Sind. Zum Glück wird nun mit der REV3 vom Mega und Arduino alles besser. Wird aber wohl noch was Dauern bis das in Allen Shields angekommen ist.
    Bei mir läuft das USB Host shield übrigens ohne PIN7 auf Reset umzulöten.
    Aktuell mach mir aber noch die Menüsteuerung Probleme. Diese UML State Machines sind nicht ohne…..

    • arduphototobot schreibt:

      Wie? Meinst du das Circuits@home USB Hostshield läuft nur am Arduino Mega V3?

      • Torsten schreibt:

        Die SPI Pins liegen bei dem Mega ja auf 50 (MISO), 51 (MOSI), 52 (SCK), 53 (SS) und auf dem ICSP Header. DasShield von Circuits@home greift die dort ab. Sollte daher kein Problem sein. Neu mit V3 sind nur die i2c Header ober neben PIN13 / AREF / GND.

      • arduphototobot schreibt:

        O.k. Dann verstehe ich die Aussage von Circuits@home, daß keine Pins außer D8 und D10 benutzt werden. Die nutzen den ICSP Header. Na dann habe ich schon eine Idee für mein nächstes Projekt. Ein ferngesteuertes Auto mit PS3 Controller und Bluetooth.

  2. Torsten schreibt:

    Kannst du mal sagen welche Stepper du wo bestellt hast? Sind das 30mm Alu Profile?

    • arduphototobot schreibt:

      Die Stepper habe ich mitsammt den Easydrivern bei Watterott bestellt. Art.Nr.: ROB-09238 Sind aber im Moment ausverkauft.

      Die Profile habe ich bei Ebay bestellt. Sind 30×30 Aluprofile für Solaranlagen. Beispiel: Artikelnummer: 260399070008
      An der Firma Blank-MT fahre ich zwar immer mal wieder vorbei, aber bis jetzt habe ich mir die Profile immer schicken lassen. Vorsicht: Die Firma verschickt leider nur 1-2 mal die Woche also Lieferzeiten beachten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s